Unternehmen

In SAS sind wir stolz, eine Tradition weiterzuführen, welche im Jahre 1900 in der Industrie der Betonfertigteile began. Unser Firmenimage hat uns in den spanischen Marktführer verwandelt und unser Kundenservice als auch unsere Produktqualität hat unsere Marke auch ausserhalb der spanischen Grenzen bekannt gemacht.

Unsere Produkte sind für die Bau- und Garten- und Landschaftsbaubranche bestimmt. Sie erlauben schöne Innen- und Aussenambiente zu schaffen, welche auch die höchsten Ansprüche an Qualität und Widerstand entsprechen.

Dank unserer Produktionskapazität und unserer Branchenerfahrung haben wir es geschafft, unsere Verkaufspräsenz auf die gesamte Europäische Gemeinschaft auszuweitern und zu verstärken.

Geschichte

SAS ist ein Unternehmen, das im Mai 1900 in der Stadt Vilanova i la Geltrú (45 km südlich von Barcelona) von Joan Sas i Gregori, dem Urgroßvater des heutigen Generaldirektors, gegründet wurde.

Zunächst als „Kunststeinwerkstatt“ konzipiert, wurde sie 1920 in eine „hydraulische Mosaikfabrik“ umgewandelt. Das Unternehmen zog 1945 nach L’Hospitalet de Llobregat, um seinen Hauptmarkt zu bedienen: die Stadt Barcelona.

Mitte der 1950er Jahre wurde die Produktion von hydraulischem Mosaik aufgegeben und allmählich auf die Betonprodukte spezialisiert, für die wir heute bekannt sind: „Dekorative und dekorative Produkte“.

1958 nahm das Werk in Montblanc (Conca de Barberà) den Betrieb auf und seitdem hat sich unsere Positionierung zu einem Bezugspunkt im Betonfertigteilbereich entwickelt.

Mitte der 1960er Jahre begannen wir mit dem Export nach Frankreich mit der Gründung einer Tochtergesellschaft in der Stadt Igny bei Paris. 1970 wurde die Tochtergesellschaft an einen bedeutenden französischen Konzern verkauft.

Seit 1985 exportieren wir wieder unter der Leitung von Joaquim Sas i Sanahuja. Mit dem Export erreichen wir eine Erweiterung der Märkte, die den Ergebnissen des Unternehmens zugute kommen.

Mit der Erweiterung der Produktpalette, des Personals und der Kunden wurde im Oktober 2000 beschlossen, ein Grundstück von 205.000 m2 zu kaufen, um eine zweite Fabrik im Dorf Pira zu bauen, und im März 2004 begann die Produktion in diesem neuen Werk.

Wir haben derzeit zwei Fabriken in Conca de Barberà (Tarragona): die Montblanc-Fabrik mit fast 10.000 m2 gebaut und die Pira-Fabrik mit fast 9.000 m2 gebaut.

Seit September 1999 sind wir mit einer Tochtergesellschaft in Frankreich vertreten.

1998 erhielten wir von El Periódico de Catalunya den Preis für die “ Besten Unternehmensinitiativen 1998 „.

Im Jahr 2000 feierten wir das hundertjährige Bestehen des Unternehmens, und im Dezember desselben Jahres erhielten wir die „PLACA FRANCESC MACIÀ“, die von der Generalitat de Catalunya anlässlich der 100-jährigen Unternehmensgeschichte verliehen wurde.

Im Jahr 2008 feierten wir das 50-jährige Bestehen der Montblanc-Fabrik.

Im Jahr 2010 feiern wir 25 Jahre Präsenz auf dem französischen Markt.

Im Jahr 2011 tritt der heutige Geschäftsführer Adrià Sas Gimeno in das Unternehmen ein mit dem Ziel, die digitale Transformation in allen Abteilungen des Unternehmens zu konsolidieren, ohne die Vergangenheit aus den Augen zu verlieren, aber mit einem klaren Willen zur Anpassung und Nachhaltigkeit Richtung Zukunft.

Im Jahr 2011 und dann im Jahr 2018 wird das Werk in Pira erweitert, um die Produktion, die Lagerkapazität, die Fertigungstechniken und die Logistik zu verbessern, um sich an den aktuellen Markt anzupassen.

Derzeit verfügen wir über Logistikzentren in Castellón (Spanien), Bourgbarre und Colomiers (Frankreich) und Castellarano (Italien).